Nicht alle Superhelden tragen einen Umhang und sürzen sich von hohen Gebäuden um böse Pläne zu vereiteln, die die Zerstürung der Welt zum Ziel haben. Manchmal tragen Helden einfach nur FFP2 Masken.

Sie ist ein kleiner Wirbelwind, unsere Ärztin B. Kämpferisch und voller Mitgefühl setzt sie sich mit dem Stethoskop und aufmunternden Worten für Ermutigung und Gerechtigkeit ein. Während “normalen” Zeiten leitet sie die Good Shepherd Gesundheitsarbeit, besucht Patienten in der kleinen Klinik und arbeitet Hand-in-Hand mit dem Netzwerk der Good Shepherd Community Health Workers.

Aber es sind eben keine normalen Zeiten, in denen wir leben. Anstatt der regulären Patienten mit den gewöhnlichen Krankheiten werden Ärztin B. und ihr Team jetzt mit Patienten überrannt, bei denen Covid-19 vermutet wird. Während Indien sich im Lockdown befindet und Menschen ihre Wohnungen nicht verlassen dürfen, ist Ärztin B. an vorderster Front. Wie Mitarbeiter im Gesundheitswesen an vielen anderen Orten, setzt sie sich wissentlich und willig dem Risiko aus, um den am stärksten gefährdeten Menschen zu helfen, denjenigen, die von der Gesellschaft vernachlässigt werden.

So wie viele andere Heldinnen ist Ärztin B. ebenfalls Mutter (mit aktiven Zwillingen), Ehefrau, Schwester, Tochter und Enkelin. Wie so viele Andere kocht sie für ihre Familie, kümmert sich um ihre Eltern und Großeltern und bringt abends ihre Kinder ins Bett. Und das alles während sie gleichzeitig das komplexe Gesundheitswesen von Good Shepherd leitet, inmitten der Pandemie.

Darum ist sie für uns heute unsere Superheldin. Eine Superheldin mit FPP2 Maske.